Kienast Garten- und Landschaftsbau

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Gartenpflege Heckenpflege

Heckenpflege

Formale, geschnittene Hecken sind für kleine Gärten die platzsparende Heckenform. Sie werden ein- bis zweimal jährlich geschnitten und sprengen somit nicht die Dimension des kleinen Grundstücks. Niedrige Hecken eignen sich gut zu Beeteinfassungen.

Nach den Vorbildern der Barock- und Renaissancegärten lassen sich wunderschöne Ornamente bilden. Gerade Buchsbaum kann zu sehr strengen und völlig verspielten Formen zurecht geschnitten werden. Geschnittene Buchseinfassungen und Formgehölze liegen heute wieder stark im Trend.

Freiwachsende Hecken bestehen aus verschiedenen Gehölzarten (sommergrüne, wintergrüne, immergrüne). Durch ihre natürliche Wuchsform werden sie hoch und ausladend und brauchen daher ausreichend Raum. Je nach Wuchsgeschwindigkeit der einzelnen Sträucher benötigen sie lediglich von Zeit zu Zeit einen Verjüngungsschnitt.

Diese Wildhecken lassen sich in abgewandelter Form als Blüten- oder Fruchthecken anlegen. Gemischte Hecken bieten ganzjährig Farbigkeit und Sichtschutz, wenn sie immergrüne Laub- und Nadelgehölze und rotlaubige oder weißbunte Sträucher enthalten.